Gut Groß Stove

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der HVP Projektentwicklung (HVP GmbH)

1. Die Einzelheiten des Auftrages ergeben sich aus dem Exposé.

2. Die Angebote der HVP Projektentwicklung GmbH sind nur für den Adressaten bestimmt und vertraulich zu behandeln. Die Weitergabe an Dritte, insbesondere an Unternehmen oder Personen, die mit dem Verkäufer/Vermieter rechtlich oder wirtschaftlich verbunden sind, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der HVP Projektentwicklung GmbH. Kommt bei unbefugter Weitergabe ein Vertragsschluss zwischen dem Auftraggeber der HVP Projektentwicklung GmbH und dem Dritten zu Stande, dann ist der Auftraggeber verpflichtet, der HVP Projektentwicklung GmbH die vereinbarte Provision zu bezahlen.

3. Die Höhe der vom Auftraggeber zu zahlenden Provision für den Nachweis oder die Vermittlung eines Objektes ergibt sich aus dem Exposé. Zu dem Kaufpreis, aus dem sich die Provision errechnet, sind eine etwaige Übernahme von Grundbuchlasten, eine Ablösung von Einrichtungen und dergleichen hinzuzurechnen.

4. Die HVP Projektentwicklung GmbH ist berechtigt, für beide Seiten der beabsichtigten Vereinbarung provisionspflichtig tätig zu werden.

5. Der Auftraggeber ist damit einverstanden, dass die HVP Projektentwicklung GmbH zur Erfüllung des Nachweis- oder Vermittlungsauftrages Daten sammelt, verwendet, speichert und im notwendigen Umfang dem Interessenten übermittelt. Eine Weitergabe an Dritte, ein Verkauf, eine Verwendung zu Werbezwecken der Daten ist ausgeschlossen.

6. Die Angaben im Exposé basieren auf den vom Verkäufer/Vermieter mitgeteilten Angaben, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit die HVP Projektentwicklung GmbH keine Haftung übernimmt. Für eigene Fehler haftet die HVP Projektentwicklung GmbH nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

7. Der Provisionsanspruch entsteht und wird fällig, sobald aufgrund des Nachweises oder der Vermittlung ein Vertrag (Kauf- oder Mietvertrag) zu Stande gekommen ist oder ein wirtschaftlich gleichwertiger Vertrag abgeschlossen wurde. Die vereinbarte Provision ist auch dann zu bezahlen, wenn ein Vertrag mit einem anderen Objekt des Auftraggebers zu Stande kommt oder statt dem Verkauf ein Objekt des Verkäufers gemietet wird oder ein Objekt, das zur Miete angeboten wurde, gekauft worden ist.

8. Die HVP Projektentwicklung GmbH ist berechtigt, beim Kaufvertragsabschluss anwesend zu sein und eine Abschrift des Kaufvertrages zu erhalten. Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Provisionsvereinbarung in den Kaufvertrag aufzunehmen.

9. Die Verpflichtung zur Zahlung der Provision entsteht auch dann, wenn der Abschluss des Kaufvertrages/Mietvertrages nach Beendigung des Maklervertrages zu Stande kommt und hierfür die Maklertätigkeit ursächlich war.

10. Der Auftraggeber ist verpflichtet, der HVP Projektentwicklung GmbH unverzüglich Mitteilung zu machen, falls er vom Verkauf/Vermietung seines Objektes Abstand nimmt oder dieses selbst verkauft oder vermietet hat.

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort ist, soweit die Parteien Kaufleute sind, Rostock.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen der HVP Projektentwicklung GmbH zum Download
(PDF | ca. 500 kB)

Möchten Sie mehr erfahren?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Wir freuen uns auf Sie.

Henning von Petersdorff

Henning von Petersdorff
BBA / Geschäftsführer
Mob +49 (0) 163 16 12 456

Pfeil Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!